Katholische Ärzte müssen Kämpfer für die Wahrheit sein!

21. Oktober 2021
Quelle: Distrikt Österreich

Wie schon im Vorjahr feierte P. Johannes Regele auch in diesem Jahr eine Festmesse zu Ehren des hl. Evangelisten Lukas mit einer Gruppe von katholischen Ärzten in Wien.

Erfreulicherweise nahmen am Sonntagabend, den 17. Oktober 2021, und somit am Vorabend dieses Festes, auch Angehörige des Pflegeberufes, Apotheker und Medizinstudenten am Hochamt teil. In seiner Predigt richtete Hochwürden P. Regele eine dringliche Botschaft an die katholischen Ärzte, die ihren Dienst in einer sehr herausfordernden Zeit leisten müssen: Er hob die Gefahr hervor, diesen Beruf nur nach den Kriterien der Humanität auszuüben, entkoppelt von der Autorität des Schöpfers. Wohin dieser Weg führt, wird uns heute täglich vor Augen geführt: Ein System des Subjektivismus, getrennt vom göttlichen Gesetz, eine Medizin, die gottlos und damit unmenschlich geworden ist!

Der wahre Arzt kann Gott nicht übersehen, er darf sich keinem Druck beugen, er muss ein mutiger Kämpfer für die Wahrheit sein! Für diese Wahrheit muss er tagtäglich in seinem Beruf eintreten. Er ist auch verpflichtet, seine Stimme öffentlich zu erheben, wenn menschliches Leben zum Wegwerfprodukt wird, oder wenn unter dem Aspekt der Gesundheitsvorsorge eine große Bevölkerungsgruppe zunehmend ausgegrenzt wird.

Für diese nicht leichte Aufgabe in unserer Zeit und in unserer Gesellschaft möge uns unser Schutzpatron, der Heilige Lukas, der „geliebte Arzt“, wie ihn der Völkerapostel Paulus nennt, Beistand, Hilfe und Segen von Gott erbitten, sowie den Mut, immer und jederzeit für die Wahrheit einzutreten.

Um die Video Services von YouTube und Vimeo zu nutzen müssen sie zuerst die Cookies akzeptieren
17:24
Hören Sie hier die Predigt von Pater Regele

Ärzte, die Interesse haben, sind gerne eingeladen, der Gruppe beizutreten. Bitte nehmen Sie Kontakt auf ►

Quelle: Dr. Eva-Maria Hobiger