Kanonische Visitation in Slowenien

09. Dezember 2023
Quelle: Distrikt Österreich

Ein Bericht des Vorseminaristen Mario K.

Am frühen Morgen des 26. November 2023 haben wir uns von Klagenfurt auf den Weg nach Slowenien begeben. Der klare Himmel und ein wunderschöner Sonnenaufgang haben uns durch die Karawanken zu unserem ersten Halt in der Nähe von Laibach begleitet, wo sich die Kapelle der Heiligen Familie befindet. Die Kapelle wird von Hw. P. Vidko Podržaj, einem langjährigen guten Priesterfreund der Bruderschaft, der auch im Seminar der Bruderschaft in den USA war, geführt und besteht seit 2020, und ist bald danach wegen der zunehmenden Zahl der Gläubigen vergrößert worden. In der Kapelle, wo die überlieferte Messe wöchentlich gefeiert wird, hat der Distriktsobere Hw. Pater Regele das Hochamt zelebriert. Nach dem herzlichen Empfang der Gläubigen und dem Mittagessen, sind wird nach Maribor weitergefahren, wo sich die zweite Kapelle der Priesterbruderschaft St. Pius X. in Slowenien befindet. Dort hat der Distriktsobere die zweite Hl. Messe zelebriert und ist nach der Messe ebenso herzlich von dortigen Gläubigen empfangen worden. In der kleinen Kapelle in Maribor wird die überlieferte Messe zwar nicht wöchentlich gefeiert, aber der Kapellenraum wird wegen der immer größeren Teilnehmerzahl der Gläubigen vergrößert.

Der Besuch des Distriktoberen in Slowenien war für die ganze slowenische traditionelle Gemeinschaft ein großer Segen, der den Gläubigen in Zeit dieser Bedrängnis in der Welt und der Kirche, die Hoffnung und neue Kraft gab.