FSSPX Nachrichten & Veranstaltungen

Katechismus: Vom heiligen Weihnachtsfest

25. Dezember, 2017

Was für ein Fest ist Weihnachten?

Das heilige Weihnachtsfest wurde eingesetzt, um das Gedächtnis an die zeitliche Geburt Jesu Christi zu feiern.

Was hat das heilige Weihnachtsfest vor allen anderen Festen voraus?

Das heilige Weihnachtsfest hat vor allen anderen Festen zwei Dinge voraus: 1. daß nach dem alten Brauch der Kirche der Gottesdienst in der vorausgehenden Nacht an den Vigilien gefeiert wird; 2. daß von jedem Priester drei Messen zelebriert werden.

Warum wollte die Kirche den Brauch beibehalten, den Gottesdienst in der Weihnachtsnacht zu feiern?

Die Kirche wollte den Brauch beibehalten, den Gottesdienst in der Weihnachtsnacht zu feiern, um mit größter Dankbarkeit das Gedächtnis an jene Nacht zu erneuern, in der der göttliche Erlöser geboren wurde und das Werk unserer Erlösung begann.

Was legt uns die Kirche bei den drei Weihnachtsmessen zur Betrachtung vor?

Im Evangelium der ersten Weihnachtsmesse legt uns die Kirche zur Betrachtung vor, daß die allerseligste Jungfrau Maria sich in Begleitung des heiligen Joseph von Nazareth nach Bethlehem begab, um dort nach dem Befehl des Kaisers ihre Namen eintragen zu lassen, und, weil sie keine andere Herberge fanden, Jesus Christus in einem Stall gebar und ihn in eine Krippe legte, aus der sonst Tiere fraßen. Im Evangelium der zweiten Messe legt sie uns zur Betrachtung den Besuch einiger armer Hirten bei Jesus Christus vor, die von einem Engel von seiner Geburt erfahren hatten. Im Evangelium der dritten Messe legt sie uns zur Betrachtung vor, daß dieses Kind, von dem wir sehen, daß es aus Maria in der Zeit geboren wurde, von Ewigkeit her der Sohn Gottes ist.

Was will die Kirche, wenn sie uns die Geheimnisse der drei Weihnachtsmessen zur Betrachtung vorlegt?

Wenn uns die Kirche die Geheimnisse der drei Weihnachtsmessen zur Betrachtung vorlegt, will sie, daß wir dem göttlichen Erlöser dafür danken, daß er für unser Heil Mensch geworden ist, daß wir ihn zusammen mit den Hirten anerkennen und als den wahren Sohn Gottes anbeten und daß wir auf die Lehren hören, die er uns durch die Umstände seiner Geburt schweigend gibt.

Was lehrt uns Jesus Christus durch die Umstände seiner Geburt?

Durch die Umstände seiner Geburt lehrt uns Jesus Christus, den Eitelkeiten der Welt zu entsagen und Armut und Leiden hochzuschätzen.

Sind wir am Weihnachtsfest verpflichtet, drei Messen zu hören?

Am Weihnachtsfest sind wir nur verpflichtet, eine Messe zu hören, es ist aber gut, alle drei zu hören, um den Intentionen der Kirche besser zu entsprechen.

Was müssen wir zu Weihnachten tun, um den Intentionen der Kirche besser zu entsprechen?

Um den Intentionen der Kirche voll zu entsprechen, müssen wir zu Weihnachten folgende vier Dinge tun: 1. uns am Vigiltag dadurch vorbereiten, daß wir das Fasten mit größerer Sammlung als gewöhnlich verbinden; 2. durch eine gute Beichte eine besondere Reinheit erreichen und ein besonderes Verlangen, erwecken, den Herrn zu empfangen; 3. wenn möglich in der vorausgehenden Nacht dem Gottesdienst und den drei Messen beiwohnen und dabei die betreffenden Geheimnisse betrachten; 4. diesen Tag, so gut wir können, zu Werken christlicher Frömmigkeit verwenden.

Quelle: Hl. Pius X., Kompendium der christlichen Lehre. Das Buch ist im Sarto Verlag erschienen und kann dort bestellt werden.