13. Jänner - Tagebuch des Mesners Ambros

2018
Quelle: Distrikt Österreich

13. Jänner

Herrjeh, heut ist wahrhaftig unser Vikar versetzt worden. In die Stadt. Der tut mir aber leid. Am liebsten wär ich zum Bischof gefahren und hätt gesagt: So und so, wir brauchen diesen Vikar, der versteht's mit uns. Überhaupt, wie kann man einem im Januar versetzen? Wo's doch in der Bibel heißt: Betet, daß eure Flucht nicht auf den Winter fällt.

Quelle: Albert Krautheimer, Tagebuch des Mesners Ambros, 3. Auflage 1956, Badenia Verlag Karlsruhe