Gottesdienstordnung: Priorat Maria Hilf • Osterzeit 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung des Priorates Innsbruck,
von Pater Jaromír Kučírek

Der gute Hirt gibt aus Liebe Sein Leben

Liebe Gläubige, Freunde und Wohltäter!

Gibt es etwas Lieblicheres als einen Hirten und seine Herde? Aber so idyllisch die Vorstellung eines Hirten bei uns auch sein mag, in der Heimat Jesu war das anders. Auf den Bergen von Judäa, wo Jesus das Gleichnis vom guten Hirten erzählte, gab es blutgierige Löwen und viele Wölfe.

Weiterlesen...
 
Einladung zur Jubiläumswallfahrt | Drucken |
News - Aktuell

geburtshaus sartoAnläßlich des 100. Todestages, des Patrons der Priesterbruderschaft, organisiert der österreichische Distrikt eine Jubiläumswallfahrt auf den Spuren des Hl. Papst Pius X.

Lesen Sie hier das Programm ...

Weiterlesen...
 
Vortrag über das Grabtuch von Turin | Drucken |
News - Ankündigungen

grabtuchHerzliche Einladung zum Vortrag über das Grabtuch von Turin

Wann? Sonntag, 13. April 2014 (Palmsonntag)

09:00 Uhr Palmweihe, Prozession anschl. Hl. Amt
11:00 Uhr 1. Teil des Vortrages
                  (Vorstellung des Grabtuches und die Passion)
12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:00 Uhr 2. Teil des Vortrages (die Geschichte, die Hypothesen zu Bildentstehung und die Beantwortung der drei Hauptpunkte: Tod, Auferstehung und Gottheit Christi)

Weiterlesen...
 
Brüggemann-Film "Kreuzweg" ist auf dem Holzweg | Drucken |
News - Aktuell

jugend der traditionAm 20. März kam er in die Kinos, und es ist immer noch nicht ganz klar, was Herr Brüggemann der Welt mit seinem Film „Kreuzweg“ sagen will.

„Da wird der Katholik mit dem Holzhammer bearbeitet“ titelt die Welt und die F.A.Z. spricht von „überdrehte Farce, eine grelle Groteske“.

Gezeigt wird ein Mädchen, das sich aus religiösem Wahn zu Tode hungert. Eine bigotte und fanatische Mutter trägt wesentlichen Anteil an diesem Geschehen.

Weiterlesen...
 
Mitteilungsblatt April 2014 | Drucken |
Distrikt - Mitteilungsblatt • Distrikt Österreich

mb 04 2014Mit dem neuen Mitteilungsblatt der Priesterbruderschaft St. Pius X. erhalten Sie eine Zeitschrift in einem völlig neu gestalteten Format. Nach Jahrzehnten im gleichen Format wurde jetzt das Design überarbeitet, leserfreundlicher und mit mehr farbigen Bildern ausgestattet. Durch die gemeinsame Ausgabe für alle drei deutschsprachigen Distrikte konnte zudem noch Geld gespart werden. Jeder Distrikt behält allerdings seine individuelle Ausgabe, die aber, soweit es sinnvoll erscheint, übereinstimmt mit den Ausgaben der anderen beiden Distrikte.

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: St. Thomaskirche / Graz • April - Mai 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

graz 2 gdAus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der St. Thomaskirche,
von Pater Andreas Steiner.

Liebe Gläubige,

„Et peccata nostra ipse portavit!“ - Isaias 53: „Fürwahr, er hat unsere Krankheit getragen und unsere Schmerzen auf sich geladen“.

Wie ergreifend schildert der Prophet Isaias die stellvertretende Sühne, die Erlösung durch den Messias im 53 Kapitel.

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Kapelle Lienz • April 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der Kapelle in Lienz,
von Pater Franz Failer.

Grüß Gott Liebe Gläubige!

Am meisten von allen Festen im Kirchenjahr ist das Osterfest eine Stütze für unseren Glauben. Mit der Auferstehung des zu Tode geschundenen Leibes unseres Herrn haben wir ein untrügliches Zeugnis für die Wahrhaftigkeit un­seres Heilands. Dieser hat den Aposteln vorhergesagt, was zu Ostern gesche­hen werde: „Von jetzt an begann Jesus, seinen Jüngern

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Klagenfurt • April - Juni 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

klagenfurt_gdAus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der Kapelle St. Hemma von Gurk • Klagenfurt
von Pater Klaus Wilhelm

Liebe Gläubige,

Wie viele Menschen haben heute den Glauben verloren und sprechen wie Goethe im „Faust“: „Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“ (Faust I, 1. Aufzug) Wir als gläubige Katholiken wollen jedenfalls Ostern feiern und uns an der Wahrheit der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus freuen.

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: St.-Josephs-Blatt • April 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort des St.-Josephs-Blattes / Priorat Wien, 
von Pater Waldemar Schulz.

Liebe Gläubige,

das österliche Festgeheimnis umfaßt in vollem Umfang diese zwei Geschehnisse, die äußerlich gegensätzlich erscheinen, in unserer heiligen Religion sich aber sogar bedingen: Leiden und Freude, Tod und Auferstehung, Verhöhnung und Erhöhung, Niederlage und Sieg, Sühne und Verdienst, Verachtung und Verherrlichung!

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Kapelle Pius X. • März2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der Kapelle St. Pius X.,
von Pater Andreas Jeindl.

Liebe Gläubige!

S. E. Mgr. Bernard Fellay schrieb in seinem Aufruf zum Rosenkranzkreuzzug: „wir müssen auch mit Sorgfalt den zweiten Punkt erfüllen, den Unsere Liebe Frau von uns gefordert hat, nämlich die Buße. Gebet und Buße. Buße, gewiss verstanden als das Aufsichnehmen eines gewissen Verzichtes, vor allem aber als die treue Erfüllung unserer Standespflicht.“

Weiterlesen...
 
Predigt von S. E. Erzbischof Lefebvre in Écône | Drucken |
News - Aktuell

erzbischofBleiben wir eng vereint, angesichts des Mysteriums der Zerstörung der Kirche

Die Kirche versteht sich als eine sichtbare und hierarchische Gesellschaft bestehend aus Klerikern und Laien. Anläßlich ihres Verlassens des Laienstandes und des Eintritts in den Priesterstand erinnert Monseigneur die Seminaristen daran, daß die Tonsur sie zu Mitgliedern dieser Familie macht, die die Priesterbruderschaft des Hl. Pius X. darstellt, um das Ziel des Priestertums zu erreichen, das sie anstreben und begehren.

Weiterlesen...
 
Ursprung & Ziel März 2014 | Drucken |
Distrikt - Mitteilungsblatt • Distrikt Österreich

uz 03 2014Das neue Ursprung & Ziel für den Monat März steht zu Ihrer Verfügung.

Einfach auf das Bild klicken oder die Rubrik »Ursprung & Ziel« am linken 
Rand öffnen, in der Sie auch ältere Ausgaben zum Nachlesen finden.

Liebe Freunde und Wohltäter, liebe Gläubige!

Vor einem Jahr hat sich unsere Priesterbruderschaft feierlich und offiziell dem Hl. Josef geweiht. Am kommenden Fest des Hl. Josef, am 19. März, wollen wir in all unseren Kirchen und Kapellen diese Weihe erneuern

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Priorat Maria Hilf • Fastenzeit 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung des Priorates Innsbruck,
von Pater Jaromír Kučírek

Die Herrlichkeit der Alltagsmesse

Liebe Gläubige, Freunde und Wohltäter! 

„Ahmet Gott nach … und wandelt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt und Sich für uns als Opfergabe [oblationem et hostiam] hingegeben hat“ (Eph 5,1f).

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: St.-Josephs-Blatt • März 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort des St.-Josephs-Blattes / Priorat Wien, 
von Pater Waldemar Schulz.

Liebe Gläubige,

in jedem Kirchenjahr bietet sich die Gelegenheit, Herz und Seele, Leib und Sinn zu erneuern, zu reinigen, zu vertiefen. Dabei schließen die verschiedenen Zeiten zumindest teilweise recht unterschiedliche Prägungen, damit auch Anregungen und Anleitungen in sich, um unser religiös-geistliches Leben und unsere Berufung von Gott und auf Gott hin zu neu und auch etwas energisch anzuregen und anzueifern, sei es die Advent- und Weihnachtszeit,

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Kapelle Lienz • März 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der Kapelle in Lienz,
von Pater Franz Failer.

Grüß Gott Liebe Gläubige!

In diesem Winter hat uns der Liebe Gott reichlich mit Schnee bedacht. Der Schriftsteller Chesterton stellte sich den Himmel wie einen großen Berg mit Pulverschnee, auf welchem man unbekümmert wie Kinder spielen kann, vor: ohne daß man frieren muß, ohne daß man sich irgendwie verletzen könnte; alles voller weißer Unschuld.

Weiterlesen...
 
KJB-Wochenende in Salzburg | Drucken |
Jugendseelsorge - KJB- Leben

jugendtreffen2014Rund 30 KJB´ler waren der Einladung Pater Steiners und der neugründeten KJB Salzburg zum traditionellen Februar-Treffen in die Mozartstadt gefolgt.

Am Freitagabend begann das Treffen mit einem Abendessen und einer Diskussionsrunde. Am Samstag starteten wir mit einer Betrachtung und der heiligen Messe in einen zeitintensiven Tag. P. Jeindl und P. Steiner hielten Vorträge über die heiligen Messe und das Apostolat. Wir lernten dabei das Wesen der Messe besser kennen, indem uns der Zusammenhang des Messopfers mit dem Alten Bund erläutert wurde.

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Kapelle Pius X. • Februar 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der Kapelle St. Pius X.,
von Pater Andreas Jeindl.

Liebe Gläubige!

Im Jahre 1914, vor 100 Jahren, vollendete der hl. Papst Pius X. sein Leben. Wie glücklich wäre die Kirche, würde sie wieder geführt werden von einem Mann wie diesen.

Er war ein wahrer heiliger Vater seiner geistlichen Kinder. Kostbare und wichtige Gaben spendete er so gütig und großzügig wie kein anderer.

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: St. Thomaskirche / Graz • Februar - März 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

graz 2 gdAus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der St. Thomaskirche,
von Pater Andreas Steiner.

Liebe Gläubige,

ein Zweifaches bewegt in diesen Tagen unsere Gemüter, das eine erfreut, das andere betrübt. Lassen Sie mich mit dem weniger Erfreulichen beginnen: Der Weggang eines Priesters. Es ist bereits der dritte Priester in Österreich, der die Gemeinschaft verlässt und eine Privatseelsorge beginnt. Das ist nicht nur sehr traurig, es ist auch ein Verlust für das Werk der Bruderschaft in Österreich.

Weiterlesen...
 
Ursprung & Ziel Februar 2014 | Drucken |
Distrikt - Mitteilungsblatt • Distrikt Österreich

uz 02 2014Das neue Ursprung & Ziel für den Monat Februar steht zu Ihrer Verfügung.

Einfach auf das Bild klicken oder die Rubrik »Ursprung & Ziel« am linken 
Rand öffnen, in der Sie auch ältere Ausgaben zum Nachlesen finden.

Liebe Freunde, Wohltäter und liebe Gläubige!

Seit eh und je entbrennen die heftigsten Geisteskämpfe an der Schulfrage. Jedermann weiß: Wer die Jugend hat, hat die Zukunft! Seit bald 300 Jahren jagen die Freimaurer dem Hirngespinst nach, eine neue, von Gott

Weiterlesen...
 
Gottesdienstordnung: Kapelle Lienz • Februar 2014 | Drucken |
Distrikt - Gottesdienstordnung

mariahilf_gd_2Aus dem Vorwort der Gottesdienstordnung der Kapelle in Lienz,
von Pater Franz Failer.

Grüß Gott Liebe Gläubige!

Bereits vor 2000 Jahren schrieb der heidnische Geschichtsschreiber Plutarch: „Wenn du den Erdkreis umwanderst, dann kannst du wohl Städte finden ohne Mauern, ohne Schriften, ohne Könige, aber eine Stadt ohne Gottheit, ohne Opfer, ohne Gebete hat noch keiner gefunden.“ Waren auch die Vorstellungen über die Gottheit bei den Heiden aufgrund der verirrten Leidenschaften und des getrübten Verstan­des oft ganz abwegig,

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 21